Foto: Wolfgang Schiele – Kleine Eiszeit am Scharmützelsee 2009/2010

Die letzten, wirklich sehr kalten Winter hatten wir 2009/2010 und 2011/2012 – das war der komplette See binnen einer Woche zugefroren und die Anlieger mussten ihre Anleger und Bootsstege schützen und Eisrinnen schaffen, damit diese nicht zerstört wurden.

Foto: Wolfgang Schiele – Abendstimmung an einem Bootssteg

Noch fehlen die Segel- und Motorboote, die an den Bootsstegen liegen werden und uns zu einem Ausflug auf dem Wasser einladen. Diese Zeit wird wiederkehren und abends flanieren auch wieder die Liebespaare an diesem Ort.

Foto: Wolfgang Schiele – Unwetterankündigung in den Nationalfarben über Bad Saarow

Die Westwindlage über dem See hat Wolken herangetrieben. Immer, wenn sie den Ort vor dem Sonnenuntergang erreichen, entstehen mal malerische, mal auch beängstigende Formationen, die nichts Gutes bedeuten.

Foto: Wolfgang Schiele – Das „Schwedenhaus“, eine 1911 errichtete Holzvilla am sog. Schlosspark

Neben dem auf dem Bild gezeigten „Schwedenhaus“ befand sich einst der sog. Theresienhof, der 2008 abgerissen wurde. Erhalten blieb eine Villa, die u. a. der Zirkusfamilie Renz gehörte. Vom aktuellen Besitzer wurde sie in den letzten Jahren liebevoll restauriert.

Foto: Wolfgang Schiele – Kleiner Zufluss zum Scharmützelsee

Wer sucht, der findet – an vielen Stellen des Flussufers gibt es lauschige und romantische Plätzchen zum Verweilen und zum Innehalten.

Foto: Wolfgang Schiele – Vereiste Steine unter dem Wasser

Interessante Motive entstehen oftmals in Perioden, in denen sich Schnee und Eis zurückziehen. Besonders typisch ist bei tauender Eisdecke auf dem See und leichtem Westwind ist das klirrende Geräusch der dünnen schaukelnden und sich gegenseitig berührenden Eisplättchen.

Foto: Wolfgang Schiele – Spiegelungen bei Sonnenuntergang

Der Sonnenuntergang, gesehen vom Ostufer des Scharmützelsees, ist immer wieder ein besonderes, emotionales Ereignis.

Foto: Wolfgang Schiele – Erste Frühjahrsboten am Wasser

Jedes Jahr Anfang April blühen sie wieder, diese in Gruppen auftretenden Uferpflanzen. Leider habe ich noch nicht nachgeforscht, um welche Pflanzenart es sich bei ihnen handelt. Das will ich dieses Jahr nachholen. Oder kann mir jemand helfen?

Foto: Wolfgang Schiele – Blick vom Schnee auf den Scharmützelsee

Jemand hat sich einen Ausguck nahe am Wasser gebaut, hier, wo sich eine wilde Badestelle befindet, die im Sommer gut besucht ist.

Foto: Wolfgang Schiele – Romanze am Wasser

Wer mehr Fotos über, am und um den Scharmützelsee herum „erblicken“ möchte, schaue gern auch unter https://wp.me/p7Pnay-40o (Teil 1), https://wp.me/p7Pnay-41O (Teil 2) oder https://wp.me/p7Pnay-41p (Teil 3) vorbei.

Vielen Dank für Ihr Interesse und beste Grüße!

Ihr (Vor-)Ruhestandscoach und Resilienzlotse für Senioren
Wolfgang Schiele

© Wolfgang Schiele 2022 | Coaching50plus | http://www.coachingfiftyplus.de