Suche

Späte Freiheit Ruhestand

Vom Gelingen der dritten Lebenshälfte

Kategorie

Alltägliches und Wunderbares

Der „Wundertag“

Foto: Wolfgang Schiele

Die „lösungsorientierte Kurzzeittherapie“ nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg basiert zum großen Teil auf dem Vertrauen, dass sich etwas Negatives – also eine unangenehme Situation, ein vermeintliches Problem oder eine persönliche Blockade – ändern, auflösen oder überwinden lässt. Dazu ist es zweckmäßig, unvoreingenommen seine Umwelt zu beobachten, die kleinen positiven Unterschiede im Veränderungsprozess zu registrieren, erste Erfolge in kleinen Schritten weiter auszubauen und vor allem mehr davon zu tun, was bereits besser funktioniert. Nicht nach den Ursachen für eine unbefriedigende Situation wird also gesucht, sondern der erwünschte Zielzustand als bereits erreicht angenommen.

Weiterlesen „Der „Wundertag““

Die weisen Männer – ein Coaching durch die Neurologischen Ebenen von R. Dilts

Nach langer Zeit habe ich sie wiedergefunden – die wunderbare Lehrgeschichte, die Alexa Mohl in ihrem Werk „Metaphern-Lernbuch“ von 1998 niedergeschrieben hat. Sie ist ein Paradebeispiel dafür, wie man anhand der Neurologischen Ebenen von Robert Dilts Problemlösungen angehen kann, die oftmals auch zu Verhaltensänderungen führen. Die Hauptfigur, ein Kaufmann, wird auf dem „Hinweg“ über die verschiedenen Ebenen (Verhalten, Fähigkeiten, Werte, Identität und Sinn) erst nach oben geführt, um dann – ausgehend vom WOZU in dieser Welt – bei seinem Abstieg selbst zu neuen Erkenntnissen zu gelangen.

Weiterlesen „Die weisen Männer – ein Coaching durch die Neurologischen Ebenen von R. Dilts“

Es lebe die Unsterblichkeit!

Foto: Wolfgang Schiele

Unsere westliche Gesellschaft kultiviert und pflegt kontinuierlich und mit matrahafter Gleichförmigkeit den Gedanken der steten und beinahe beliebigen Lebensverlängerung. Fast schien es so, als ob wir von der sehnlichst erhofften Unsterblichkeit nur noch ein paar Schritte entfernt seien. Doch aus heiterem Himmel platzt in unsere selbstherrlich überzogenen Unsterblichkeitüberlegungen eine Störgröße hinein. In der Überzeugung, dass wir uns in einer perfekten und wie am Schnürchen wachsenden Welt der unbegrenzten Möglichkeiten bewegen, haben wir bewusst und sehr erfolgreich unliebsame Szenarien verdrängt; so u. a. jederzeit mögliche, mikro- oder makrokosmische Ereignisse mit verheerenden Auswirkungen auf das Leben auf dieser Erde, in dieser Welt …

Weiterlesen „Es lebe die Unsterblichkeit!“

(M)eine unendliche Geschichte …

Foto: Wolfgang Schiele

Oftmals, wenn es uns seelisch schlecht geht, sind wir in einer sich mantraartig wiederholenden Denkschleife gefangen. Wir sind unzufrieden mit uns selbst, scheinbar erfolglos und neiden anderen ihre Fortschritte im Leben. Die Ursache ist:
Wir erzählen uns und anderen immer wieder dieselbe Geschichte. Sie klingt so (oder so ähnlich):
„Ich kann es nicht. Es geht nicht. Ich habe es nicht verdient.“

Weiterlesen „(M)eine unendliche Geschichte …“

„Und das Atmen nicht vergesssen!“ (1)

Grafik: Pixabay

Das hörte ich immer wieder während meiner Physiotherapie, die einer Bandscheibenoperation im Jahre 2007 folgte. Denn immer wieder „vergaß“ ich während der Konzentration auf die neuen Bewegungsabläufe auf eine gleichmäßige, den Belastungen entsprechende Atmung, zu achten.

Weiterlesen „„Und das Atmen nicht vergesssen!“ (1)“

Kaltstart in den Frühling …

Wir schreiben Sonntag, den 23. März 2020, den dritten Tag des diesjährigen Frühlings …
Viel Spaß beim vorgezogenen Osterspaziergang!

Impressionen aus Garten, Wald und Flur …

Was blüht uns denn da?

Am Ufer des Scharmützelsees …

Vor einem weißen Hintergrund aus Ebereschen eine Birkengruppe

Ist die gänslich von der Rolle? Oder was brütet sie dort aus?

Ferien am Wasser – jetzt ganz allein in der Natur!

Vielen Dank für Ihr Interesse und beste Wünsche!

Wolfgang Schiele
(Vor-)Ruhestandscoach und Resilienzlotse für Senioren

© Wolfgang Schiele 2020 | Coaching50plus | https://www.coachingfiftyplus.de

Späte Freuden des Genießens – Oder: Die Kunst des Auskostens

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist img_0421.jpg.
Foto: Wolfgang Schiele

Gerade im fortgeschrittenen Alter, in Umbruchzeiten vom Beruf in den Ruhestand, wenn die Gelassenheit weiter zunimmt, weil man Zeit zum Nachdenken, Reflektieren und Fabulieren hat, eröffnen sich die Lebensräume, um das Dasein zu genießen. Und dabei besteht Genuss bei weitem nicht nur aus den materiellen Sinnesfreuden, sondern aus einer Mischung von verschiedenen äußeren und inneren Empfindungen unserer Wertewelt.

Weiterlesen „Späte Freuden des Genießens – Oder: Die Kunst des Auskostens“

Jahresausklang 2019 am Scharmützelsee

Foto: Wolfgang Schiele

Es gehört nicht zu den alltäglichen Vorkommnissen am Scharmützelsee in Bad Saarow, dass sich vermehrt spektakuläre Sonnenuntergänge zeigen. Aber am 29. und 30. Dezember 2019 entwickelte sich der Abschied von der Tagessonne doch zu sinnlichen Erlebnissen der besonderen Art …

Foto: Wolfgang Schiele
Foto: Wolfgang Schiele
Foto: Wolfgang Schiele

Neujahrsgruß
Mögen die zwanziger Jahre des aktuellen Jahrhunderts für uns alle eine glückliche Zeit in Frieden und Gelassenheit werden, gewinnbringend im materiellen wie auch mentalen Sinne sowie persönliches Glück und innere Ruhe stiften …

Foto: Wolfgang Schiele

Allen Kontakten, Lesern, Freunden, Interessierten und Aktiven in sozialen Gruppen und Medien wünsche ich von Herzen ein gelingendes, von Sorgen möglichst freies und bewusst gestaltetes Jahr 2020! Gern möchte ich den Satz vom letzten Blatt meines 2019-er Kalenders weitergeben: „Mögest du an die guten Zeiten mit Freude denken, aus den schlechten lernen, im Heute leben und das Morgen willkommen heißen.“ In diesem Sinne – starten Sie mit Tatkraft, Gelassenheit und Zuversicht durch!

Wolfgang Schiele
(Vor-)Ruhestandscoach und Resilienzlotse für Senioren

© Wolfgang Schiele 2019 | Coaching50plus | https://www.coachingfiftyplus.de

Perlen im Indischen Ozean – Die Insel Mauritius (6)

Foto: Wolfgang Schiele

Mauritius – ein weiterer Inbegriff des Paradieses! Gerade mal eine dreiviertel Stunde mit dem Flieger liegt die Insel vom fränzösischen Überseedepartement La Reunion entfernt. Und die Klischees halten wieder einmal, was sie versprechen …

Weiterlesen „Perlen im Indischen Ozean – Die Insel Mauritius (6)“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑