Suche

Späte Freiheit Ruhestand

Vom Gelingen der dritten Lebenshälfte

Schlagwort

Dilemma

SINN-ergien 2: Was die Sinnfindung so schwer macht …

Foto: Pixabay

Für den Weiterbestand der Menschheit bedarf es nicht wirklich einer Sinnfindung – sie wird als Spezies auch überleben, wenn deren Individuen keinen Lebenszweck verfolgen, keine Mission in sich spüren oder sich keinem abstrakten Großen und Ganzen unterwerfen. Das Universum hat für uns nicht wirklich Verwendung. Es gibt uns keine Sinnbestimmung vor, drängt uns nicht zur Sinnsuche. Die Welt verhält sich uns gegenüber völlig gleichgültig. Außerhalb unseres Bewusstseins macht sie keinen Sinn. Unser Treiben ist für die Natur ohne existenziellen Informations- oder Entwicklungswert – sie, die Natur, wird es in irgendeiner bedeutungsfreien und ergebnisoffenen Form immer geben, ohne auf eine spezielle Lebensform angewiesen zu sein oder deren Einfluss als bedrohlich betrachten zu müssen.

Weiterlesen „SINN-ergien 2: Was die Sinnfindung so schwer macht …“

Ambiguitätstoleranz in einer dilemmatischen Welt

Foto: Wolfgang Schiele

Wir leben in einer sehr widersprüchlichen, mehrdeutigen, unberechenbaren und flüchtigen Welt. Manche nennen Sie VUKA-Welt, andere auch dilemmatische Welt. Wir wissen kaum noch, welche Information richtig, welche falsch ist. Oft vermischen sich Aussagen und Erkenntnisse zu einem undefinierbaren Konvolut, das ohne Ordnung und Struktur zu sein scheint. Wir konsumieren all diese Informationen ungeprüft und haben es schon längst aufgegeben, sie im Sinne einer Zielfunktion zu deuten. Und was diese, unsere aktuelle Zeit auch noch auszeichnet, ist oftmals eine dumme, tendenziös ätzende und manchmal bewusst provozierende Kommunikation, die die Regeln des Anstands, des Ethos und der Wertschätzung missachtet.

Weiterlesen „Ambiguitätstoleranz in einer dilemmatischen Welt“

Der Ruhestand – eine Lebensphase im Dilemma zwischen Erleben und Tod

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass mit zunehmendem Alter die Gedanken an unser Ableben immer weiter in den Mittelpunkt rücken werden. Nunmehr von der als unendlich lang empfundenen Alltagszeit befreit, wird uns immer bewusster, dass unsere „Restlaufzeit“ kürzer und endlicher wird. Der Abstand von Existenz sichernder Tätigkeit und die bedingungslose Freiheit unseres Denkens und Handelns lassen uns auch immer weiter vordringen in ungekannte mentale, transzendente und spirituelle Welten …

Weiterlesen „Der Ruhestand – eine Lebensphase im Dilemma zwischen Erleben und Tod“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑