Suche

Späte Freiheit Ruhestand

Vom Gelingen der dritten Lebenshälfte

Kategorie

Nachdenkliches aus Seminaren und Coachings

Was unseren Abschied so schwer macht …

Grafik: Pixabay

In meinen dreitägigen Workshops zum Übergang vom Beruf in den Ruhestand biete ich neben feststehenden Inhalten auch regelmäßig zwei Themen zur freien Auswahl an: „Altersgerechtes Lernen“ und „Existenzielle Grundsatzfragen“. Nach nunmehr weit über 20 Veranstaltungen hat sich statistisch gesehen ein klarer Favorit herauskristallisiert: die existenziellen Fragen nach Irvin Yalom, u. a. zum Tod. Warum ist das so?

Weiterlesen „Was unseren Abschied so schwer macht …“

Fit, gesund und resilient in den Ruhestand

Foto: Wolfgang Schiele

Wenn es auf das Ende der Berufsphase zugeht, kommt es auf zwei Dinge ganz besonders an: In den verbleibenden Arbeitsjahren agil und leistungsfähig im Job zu bleiben (was wohl vorrangig für den Arbeitgeber wichtig ist) und dann seinen Ruhestand seelisch und physisch möglichst fit zu erreichen (was wohl am wichtigsten für den Arbeitnehmer sein dürfte). Diese beiden „Dinge“ sind von besonders hohem Stellenwert in einer Zeit, die von Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit geprägt ist. Denn auf diese „VUKA-Welt“ werden wir als reife erwachsene Menschen regelmäßig nicht oder nur sehr unzureichend vorbereitet.

Weiterlesen „Fit, gesund und resilient in den Ruhestand“

Biografiearbeit oder die Kunst der Lebensrückblicksinterviews

Grafik: Pixabay

Viele Menschen möchten sich – je älter sie werden – vergewissern, ob das Leben, das sie gelebt haben, auch sinnvoll und richtig war. Wobei die Wertevorstellungen, die hinter den Begriffen „richtig“ und „sinnvoll“ stehen, ein enorm breites Spektrum überstreichen. Nichtsdestotrotz lohnt es sich immer wieder, in die Vergangenheit einzutauchen und den Versuch einer kritischen, aber wohlwollenden Lebensreflektion zu unternehmen …

Weiterlesen „Biografiearbeit oder die Kunst der Lebensrückblicksinterviews“

Von Klagenden, Besuchern, Co-Moderatoren und anderen „Kunden“ …

Ich gehe mal davon aus, dass Sie schon eines oder mehrere Seminare oder Workshops bzw. Kurse besucht haben. Oder sogar Webinare – Onlinekurse vor dem quadratischen Bildschirm. Nun kommt die Gewissensfrage: Warum haben Sie teilgenommen? War es Ihr eigener Beweggrund oder wurden Sie von Dritten „hinbewegt“ zum Seminar/Webinar …

Weiterlesen „Von Klagenden, Besuchern, Co-Moderatoren und anderen „Kunden“ …“

Aus Seminaren für Seminare: Eine neue Buchidee entsteht!

Doch, ich stehe dazu: Meine diversen, psychologisch geprägten Aus- und Fortbildungen der vergangenen 10 Jahre haben bei mir eine nachhaltige Wirkung hinterlassen. Sie haben meine innere Haltung zu mir selbst und im Außen zur Welt grundlegend verändert. Auch wenn meine individuelle Transformation nicht so schnell vonstatten ging, wie ich mir das selbst vorgestellt hatte: Nach einem ersten AHA-Effekt folgte irgendwann auch immer ein OHO-Effekt! Und damit war für mich klar: All das, was ich selbst an mir erprobt hatte und für mich in positiver Hinsicht „funktionierte“, wollte ich auch praxisnah und zielgruppenorientiert an meinen Seminarteilnehmern ausprobieren. Und wenn es im Einzelfall in mir nichts auslöste, dann kam es eben in die Mülltüte – als persönliche Erfahrung mit Lerneffekt!

Weiterlesen „Aus Seminaren für Seminare: Eine neue Buchidee entsteht!“

Lebenshilfe für Menschen mit körperlichem Handicap

Bereits im fünften Jahr bin ich nun schon in einem Weiterbildungsinstitut bei Berlin unterwegs als Seminarleiter für Langzeitarbeitslose. Dieses Mal ist der Leistungsträger die Deutsche Rentenversicherung Bund, weil es sich bei den Teilnehmenden um Menschen handelt, die neben der Suche nach einem (neuen) Job noch ein gesundheitliches Handicap mitbringen. Daher werden die Workshops auch unter der Überschrift „Beruf und Handicap 4.0“ vermarktet …

Weiterlesen „Lebenshilfe für Menschen mit körperlichem Handicap“

Was? Mit 60 noch immer nicht zertifiziert als „Ruhestandsexpert|e|in“?

Wie qualifiziert sind Sie eigentlich für den Ruhestand? Haben Sie Ihre wichtigsten Ruhestandspapiere eigentlich immer dabei? Sind Ihre Qualifikations- und Befähigungsnachweise für den Renteneintritt auf dem neuesten Stand? Haben Sie sich schon für Ihre individuelle Ruhestandsstelle beworben? Ich habe gehört, dass die nicht jeden nehmen …
Wie bitte? Sie verstehen gar nicht, wovon ich rede?

Weiterlesen „Was? Mit 60 noch immer nicht zertifiziert als „Ruhestandsexpert|e|in“?“

Die weite Wahrnehmung

In fast allen Lebensbereichen fokussieren wir mit unseren verschiedenen Sinnen auf ein verhältnismäßig kleines Wahrnehmungsfeld: das Display unseres Smartphones, die Begrenzung des uns umgebenden Büros, die Schallmauer der akustischen Welt unserer fernseherbestückten Wohnstube, die wohlbekannten Gerüche unserer Küche …

Weiterlesen „Die weite Wahrnehmung“

Online-Training für Senioren?

Lange Zeit habe ich es mit der ausschließlichen Umsetzung von Präsenzseminaren gehalten. Weil man den Teilnehmern von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht und sehr genau aus Mimik und Gestik herauslesen kann, wie das eigene Wort vom Gegenüber aufgenommen wird. Doch die Entwicklung bleibt nicht stehen und mittlerweile sind die Unternehmen auf der Suche nach „effizienteren“ Methoden der Mitarbeiterausbildung. Dabei spielen Computer-Based-Training, Online-Learning, Blended Learning und weitere digitale Spielarten des Lernens eine zunehmend größere Rolle.

Weiterlesen „Online-Training für Senioren?“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑